Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Brustkrebs 05. Dezember 2016
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Aktuell
Anatomie
Ursachen/ Beschwerden
Untersuchungen
Behandlung
Brustrekonstruktion
Knochenbefall
Selbstuntersuchung
Diskussionsforum
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

weibliche Brust

Brustkrebs, Mammakarzinom

 

 

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen und die Todesursache Nummer 1 durch Krebs.

Jährlich erkranken in der Schweiz ca. 4000 Frauen an Brustkrebs, in der Fachsprache Mammakarzinom genannt. Ungefähr jede 10. Frau erkrankt bis zum 70. Lebensjahr an Brustkrebs, wobei der Krebs am häufigsten nach dem 50. Lebensjahr - also nach den Wechseljahren - festgestellt wird. Aber auch junge Frauen können betroffen sein: Eine von 5 Frauen ist bei der Diagnose unter 50-jährig. Dank den Früherkennungsmassnahmen konnten in den letzten Jahren die Zahl der Todesfälle durch Brustkrebs deutlich reduziert werden.

 

Brustkrebs ist eine relativ häufig vorkommende Erkrankung. Viele Frauen haben deshalb weitere Verwandte, die ebenfalls an Brustkrebs erkrankt sind. Dennoch gehen nur etwa 5% der Brustkrebsfälle auf eine Veränderung im Erbmaterial (Genmuationen) zurück.

 

Was ist Brustkrebs?

Unter einem Brustkrebs (Mammakarzinom) versteht man einen bösartigen Tumor der weiblichen Brustdrüse. Auch Männer können an einem Brustkrebs erkranken, was aber viel seltener vorkommt.

 

Das Wort ''Krebs'' steht für eine bösartige Erkrankung. Der Begriff ''Tumor'' hingegen beschreibt zunächst eine ''Geschwulst'' in einem Organ oder im Gewebe. Diese Geschwulst (Tumor) kann gutartig oder bösartig sein. Die Bezeichnung ''Krebs'' und ''bösartiger Tumor'' stehen also für das Gleiche.

 

Brustkrebs - ungebremste Vermehrung bösartiger Zellen

Bösartige Tumore haben eines gemeinsam: Die Krebszellen vermehren sich ungebremst. Durch dieses aggressive Wachstum zerstört der Krebs das umliegende Gewebe und dringt in Blutbahnen und Lymphgefässe ein. So können Krebszellen unter Umständen in andere Körperorgane verschleppt werden, wo sie sich wiederum als Ableger ansiedeln und vermehren - es entstehen Tochtergeschwülste, sogenannte Metastasen.

 

Die folgenden Artikel informieren vor allem über die Entstehungsursachen von Brustkrebs, die Untersuchungs- und aktuellen Behandlungsmöglichkeiten sowie über die Ausbreitung (Metastasierung) bei Brustkrebs in die Knochen und deren Behandlungsoptionen.

 

Sie finden ausserdem Anweisungen zur Selbstuntersuchung und zu Vorbeugemöglichkeiten. Aktuelle Informationen aus der Presse und der Fachliteratur halten sie zum Thema Brustkrebs (Mammakarzinom) informiert.

 

 

Diskussionsforum

 

Forum Brustkrebs, Mammakarzinom

 


 
Aktuell

Brustkrebs - Traumatisierende Diagnose
Der Befund Brustkrebs führt bei den meisten Patientinnen zu posttraumatischen Belastungssymptomen. Bei mehr als der Hälfte der Betroffenen halten diese mindestens ein Jahr an.

Brustkrebs: Adipositas erhöht Risiko für hormonabhängigen Krebs nach den Wechseljahren
Adipositas erhöht das Risiko für die Entwicklung von Herzkreislauferkrankungen und für Krebs, das haben Studien belegt. Forscher untersuchten nun den Einfluss von Adipositas auf das Brustkrebsrisiko insbesondere bei Frauen in den Wechseljahren, wie im Fachblatt JAMA Oncology zu lesen ist.

Brustkrebs: Weitere Krebserkrankungen häufig
Nach einer Brustkrebs-Erkrankung droht den Patientinnen nicht selten eine weitere Krebserkrankung, wie eine Studie ergab. Dabei scheinen unter anderem das Alter und das Gewicht der Patientin eine Rolle zu spielen.

Mehr »

Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Brustkrebs

Diskussionsforum Brustkrebs

 

Erste Hilfe Quiz

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer