Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Fussgesundheit 22. Januar 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Funktion und Fehlbildungen
Krankheiten
Fusspflege
Hilfsmittel
Schuh-Tipps
Aktuell
History
Diskussionsforum
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Fussgesundheit

 

 

Die Füsse sind das Fundament des Körpers und ein Meisterwerk der Natur und dennoch vernachlässigen wir die Fussgesundheit oft.


Tun wir etwas für unsere Fussgesundheit. Denn: Die Füsse sind das Fundament des Körpers und ein Meisterwerk der Natur.

 

28 Knochen und 19 Muskeln, 107 Sehnen und Bänder machen das meist belastete Körperteil funktionsfähig. Lesen Sie hier, was es braucht, damit die Füsse weit und möglichst ohne Schmerzen tragen.

 

Jeder steht auf seinen eigenen Füssen: Wissen Sie welche Funktionen der Fuss hat und welche Fussformen es gibt?

 

Gepflegte Füsse tun nicht weh: Krankheiten können durch vernachlässigte Pflege und schlechtes Schuhwerk entstehen.

 

Angeborene aber auch erworbene Fussdeformationen kann man mit Hilfsmitteln ausgleichen, hier weiss der Orthopäde oder der Schuhmacher Rat.

 

Anatomie der Füsse

Füsse sind multifunktional, zu ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • Auftritt abfedern
  • Gleichgewicht halten
  • Dynamische Fortbewegung
  • Ausgleichen von Bodenunebenheiten

Dieses von der Natur geschaffene Wunderwerk erlaubt es dem Menschen, unbeschwert zu stehen, gehen, laufen und zu springen.

 

Bei den Zehen bilden 14 Knochen die beweglichen Gelenke, zwei in der grossen Zehe, und je drei in den kleinen.

 

Die fünf Mittelfussknochen erlauben mit ihren Gelenken zu den drei Keilbeinen und dem Würfelbein das Heben und Senken des Vorderfusses.

 

Trotz dieser wichtigen Aufgaben werden die Füsse oft vernachlässigt und nicht selten wird bei der Schuhwahl dem modischen Aspekt mehr Aufmerksamkeit geschenkt als der Funktionalität.

 

Dies kann mit der Zeit zu Deformationen führen, was heisst, dass Veränderungen im statischen Aufbau des Fusses entstehen können. Dadurch wiederum entstehen Fehlbelastungen und damit Funktionseinbussen, was sich nicht selten in Schmerzen bemerkbar macht. Nicht nur das, auch Schmerzen in den Knien, Hüften und im Rücken können die Ursache im Fundament haben.

 

Lesen Sie alles über die Funktion der Füsse, Fehlbildungen, Krankheiten, Pflege sowie zu optimalem Schuhwerk. Ausserdem gibt es hilfreiche Tipps vom Schuhmacher und vom Orthopäden.

 


   Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite
   
   Artikel 1-11 / 11
   
Rheumaliga: Füsse im Fokus
Wenn die Füsse schmerzen, ist jeder Schritt beschwerlich. Um der Bevölkerung aufzuzeigen, wie sie Fussschmerzen lindert und vermeidet, lanciert die Rheumaliga Schweiz die nationale Kampagne ''Füsse im Fokus''. Hierbei erhält sie prominente Unterstützung von Simone Niggli-Luder, Sergei Aschwanden, Ludovic Magnin, Florence Schelling und David Dimitri.

Fusssohlen-Warzen: Salicylsäure- und Kältetherapie sind gleich effektiv
Bei Fusssohlenwarzen werden zur Therapie am häufigsten salicylsäurehaltige Salben und die Kältetherapie angewendet. Eine Studie zeigt nun, dass mit beiden Behandlungsarten eine gleich gute Wirkung erzielt werden kann.

Schweizer Hausapotheke - Nr. 6 2011
Läuseplage - Vorsicht Infektion - Druckstellen vermeiden.

Sprechstunde 01.2011 - Zeigt her Eure Füsse
40-Jahre Sprechstunde - Spitalärzte fordern bessere Arbeitsbedinungen - Ausbildung der MPA's zur Betreuung chronisch Kranker - Medizinischer Schwerpunkt Füsse - Schwerpunkt Diabetes - Reportage über die ''Schweizer Tafel'' - Ausstellung über Nordamerikanische Indianer...

Warzen: Kältetherapie wirkt am besten
Jede zweite Warze kann mit der sogenannten Kryotherapie (Kältetherapie mit Stickstoff) dauerhaft entfernt werden, wie eine Kanadische Studie an 250 Patienten zeigte.

Sprunggelenk-Verstauchung: Ruhigstellung beschleunigt Heilung
Englische Mediziner gingen der Frage nach, welche Therapie bei schwerer Knöchelverstauchung die besten Resultate bringt. Es scheint, dass der Gipsverband – Ruhigstellung für mindestens 10 Tage - den besten Erfolg brachte.

Mass-Schuheinlagen lindern Fussschmerzen
Australische Forscher untersuchten anhand von elf Studien, die Wirksamkeit von Mass-Schuheinlagen bei Fussschmerzen an über 1'300 Menschen. Resultat: Massgeschneiderte Fusseinlagen können bereits nach wenigen Monaten Fussbeschwerden lindern.

Eingewachsene Zehennägel: Welches ist die optimale Behandlung?
Stark eingewachsene Zehennägel müssen operativ behandelt werden. Eine aktuelle Studie untersuchte den Effekt verschiedener Behandlungsmethoden sowie die vorbeugende Anwendung von Antibiotika nach Operation.

Fusspilz: Mangelnde Geduld bei der Behandlung erhöht das Rückfallrisiko
Die Ursachen für eine Wiederinfektion bei Fusspilz liegen meistens in der ungenügend langen Behandlungsdauer. Jeder 4. Betroffene erleidet deshalb eine Re-Infektion.

Sprechstunde-Magazin: Hand und Fuss
Fingergelenk-Arthrosen; Glosse zu Fussschweiss; Das diabetische Fusssyndrom; Wandervorschlag an der Aare entlang; Prävention von Übergewicht; Hautkrebsrisiko: Selbsttest; Arztrechnung: Patientenschutz; Hausarztmedizin fördern; Kinder im Schatten von Tschernobyl.

Venenleiden – keine Bagatellerkrankung
Venenschwäche und Krampfadern an den Beinen sind ein weit verbreitetes Problem. Damit ist auch ein generell erhöhtes Risiko für Thrombosen und Venenentzündungen verbunden. Vor allem die Haut wird in Mitleidenschaft gezogen und Folgeerkrankungen wie z.B. ein offenes Bein oder juckende Beinekzeme können auftreten.

 
 Artikel 1-11 / 11    Seite 1 von 1  vorhergehende Seite nächste Seite

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Mehr zum Thema
Fokus Nagelpilz
Fokus Nagelgesundheit

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer