NET-Metrix-Audit 1.5
Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen » Glossar 30. Oktober 2014
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Aktuell
Genitalwarzen
Gebärmutterhalskrebs
Humanes Papilloma Virus Infektion
Vorbeugung
HPV-Impfung
Glossar
Diskussionsforum
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Genitalwarzen

Genitalwarzen (auch Feigwarzen, Kondylome) sind hautfarbene Gewächse, die sich auf den äusseren Genitalorganen Schamlippen (Vulva), Scheide (Vagina), beim Mann am Penis oder - bei Mann und Frau - auch am Anus (After) oder im Enddarm (Rektum) bilden können.

 

Genitalwarzen werden häufig ausgelöst durch eine Infektion mit dem humanen Papilloma-Virus (HPV), das in der Regel durch intimen oder ungeschützten sexuellen Kontakt übertragen wird.


Genitalwarzen sind nicht gefährlich, aber äusserst lästig; die Behandlung ist sehr unangenehm und langwierig; häufig kommt es trotz Behandlung zu Rezidiven (Wiederauftreten der Krankheit).

 

Vor Genitalwarzen kann man sich teilweise durch Kondombenützung schützen. Seit Anfang 2007 kann man sich auch dagegen impfen lassen. Diese wird vor allem jungen Frauen noch vor Aufnahme der sexuellen Aktivitäten empfohlen.

Mediscope

26.09.2007 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Zur Anmeldung >>

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer