Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Herz / Herz-Kreislauf 27. Mai 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Aktuell
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Notfall
Diskussionsforum
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Das Herz

 

Herzkrankheiten und Herzkreislauf-Erkrankungen

 

 

Herzkreislaufkrankheiten sind die Todesursache Nummer 1 in der Schweiz.

Das Herz mit seinen beiden Herzkammern und Vorhöfen ist kaum grösser als eine geschlossene Faust und zählt dennoch zu unseren leistungsfähigsten Muskeln. Abertausende von Muskelfasern ziehen sich dank einem elektrischen Impuls im Takt zusammen – ca. 100'000-mal pro Tag – und lockern sich wieder, sodass alle unsere Zellen und Organe kontinuierlich mit sauerstoffreichem Blut versorgt werden.

 

Die linke und die rechte Herzhälfte besteht jeweils aus einem Vorhof (Atrium) und einer Kammer (Ventrikel); getrennt werden die beiden Hälften durch das Septum. Über die Venen gelangt das verbrauchte, sauerstoffarme Blut in die rechte Herzhälfte. Von dort wird es zur erneuten Anreicherung mit Sauerstoff in die Lunge gepumpt. Das sauerstoffreiche Blut wird dann über die linke Herzhälfte in die Hauptschlagader befördert und versorgt den gesamten Organismus mit Sauerstoff. Die vier Herzklappen – auf jeder Seite zwei – sorgen als Ventile dafür, dass das Blut in die richtige Richtung fliesst.

 

Das gesunde Herz schlägt in einem regelmässigen Rhythmus zwischen 60- bis 80-mal pro Minute. Bei sportlichen Aktivitäten oder bei emotionalem Stress beschleunigt sich der Herzschlag, während der Schlafperioden verlangsamt er sich.

 

Herzschläge und das Reizleistungssystem

Die Herzschläge werden durch das elektrische Herz-Reizleitungssystem erzeugt und kontrolliert. Jeder Herzschlag (Systole) wird automatisch durch den natürlichen Herzschrittmacher, den Sinusknoten, ausgelöst. Das im Sinusknoten entstandene elektrische Signal breitet sich über die Vorhöfe aus und sorgt dafür, dass diese sich zusammenziehen und das Blut automatisch in Richtung der Herzkammern vorschieben.

 

Anschliessend wird der elektrische Impuls weiter in die Mitte des Herzens zum AV-Knoten (Atrio-Ventrikular-Knoten) geleitet, bevor er sich auf die Kammern überträgt, die sich ihrerseits zusammenziehen und das Blut zur Lunge und in den Körper pumpen. Bei einem regulären Herzschlag ziehen sich also zuerst die Vorhöfe und anschliessend die Kammern zusammen. Der AV-Knoten hat die Aufgabe, den Takt richtig an die Hauptkammern weiterzugeben, sodass das Herz weder zu schnell noch zu langsam schlägt (Sinusrhythmus).

 

Nachfolgend finden Sie fundierte Informationen zu verschiedenen Krankheitsbildern rund um das Herz und um das Herz-Kreislauf-System. Mit einfachen Untersuchungen wie regelmässiger Blutdruck-Messung, EKG-Untersuchung oder Ultraschall lassen sich Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems wie Gefässverengungen (Angina pectoris) oder Vorboten eines Herzinfarkts rechtzeitig erkennen.

 

Ausserdem informieren wir Sie regelmässig zu Aktualitäten und neusten Studienergebnissen. In der Rubrik Notfall erfahren Sie, was bei einem Herzstillstand zu tun ist und wie Sie effizient Erste Hilfe leisten können.

 

 

 

 

Forum Herzkrankheiten

 

 

 

 


 
Aktuell

Flugreisen und Gesundheit: Ratschläge speziell für Herzpatienten und andere Reisenden
Auch Herzpatienten zieht es in die Ferne. Im Flugzeug herrschen jedoch besondere Umstände: niedriger Luftdruck, geringere Sauerstoffsättigung. Kann dies für Menschen mit Herzkrankheiten zum Problem werden oder sind Langzeitflüge für sie generell tabu? Nicht - wenn man bestimmte Regeln beachtet.

Herz-Kreislauf-Krankheiten: Raucherinnen tragen das grösste Risiko
Herz-Kreislauf-Erkrankungen stehen auf Platz 1 der Todesursachen bei Frauen in der Schweiz. Dennoch glauben viele Frauen, Herzinfarkt oder Hirnschlag seien primär eine Gefahr für Männer.

Tagesmüdigkeit ist ein Warnsignal für Herzrisikofaktoren
Ein kurzer Mittagsschlaf oder power naps gelten als gesund und sind zum Beispiel in Japan weit verbreitet. Allerdings kann die Tagesmüdigkeit und das Bedürfnis nach einem längeren Mittagsschlaf auch auf ein erhöhtes Herzkreislaufrisiko hindeuten, wie eine japanische Studie zeigt.

Mehr »

Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Herzkrankheiten

Leser diskutieren zum Thema Herzinfarkt, Herzrkrankheiten, Herzgesundheit, Erste Hilfe bei Herznotfall >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer