NET-Metrix-Audit 1.5
Leaderboard

Sie sind hier: News » Gesundheit allgemein 01. November 2014
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Gesundheit allgemein
Tagungen
Gesundheitswesen
Radioaktivität
Junge Redaktoren
Humor
Publireportagen
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Blutungen nach der Menopause haben verschiedene Ursachen

Etwa 5% aller gynäkologischen Untersuchungen werden wegen Blutungen nach der Menopause durchgeführt, schreibt die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe. Blutungen nach der letzten Menstruation haben viele Gründe und sollten abgeklärt werden.

Frauen Wechseljahre
 
Mit der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung, der Zunahme der Hormonsubstitutionsbehandlungen sowie der zunehmenden Anzahl von Brustkrebsbehandlungen wird die Problematik von Blutungen nach der Menopause vermehrt in den Mittelpunkt der gynäkologischen Praxis und der Frauen rücken.


Fast 70% aller gynäkologischen Konsultationen rund um die Menopause oder auch nachher sind bedingt durch ausserordentliche Blutungen. Solche Blutungen sind ein wichtiges Warnsignal für Krebs an der Gebärmutter; bei 80% der Patientinnen mit Gebärmutterkrebs sind sie die ersten Warnsignale. Bei über 60% der Blutungen nach der Menopause werden keine organischen Ursachen gefunden.


Da aber bei 10-15% der Blutungen nach der Menopause ein Gebärmutterkrebs die Ursache ist, sind solche Blutungen dringlich ärztlich abzuklären. Andere Gründe sind: Polypen in der Gebärmutter (2-12%), Hormonersatztherapien (15-25%), Abnahme der Gebärmutterschleimhat (60-80%) und Gebärmutterschleimhaut-Überproduktion (5-10%).


Die Ziele der Abklärung von Blutungen nach der Menopause sind: Frühzeitiges Erkennen von Krebs und Krebsvorstufen, Erkennen von gutartigen Blutungen sowie Reduktion von operativen Eingriffen.

Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

03.12.2009 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Zur Anmeldung >>

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheken-Suche TopPharm

 
 

 

 

Medizinische Onlineberatung
 

Das Team der Onlineberatung für Ihre Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Medizin.

mehr >>

Häufige Fragen und Antworten >>

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer