NET-Metrix-Audit 1.5
Leaderboard

Sie sind hier: Senioren 26. November 2014
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Diskussionsforum
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Arthrose: Bei Schmerzen hilft echte und unechte Akupunktur

Akute und chronische Schmerzen werden häufig mit Akupunktur behandelt. Ob Akupunktur richtig (verum) oder unecht (Placebo) gesetzt wird, macht bei der Schmerzbehandlung scheinbar keinen grossen Unterschied, wie eine Studie zeigt. Viel wichtiger sei das Auftreten des Arztes sowie die Einstellung des Patienten gegenüber der Therapie, so das Fazit der Forscher.

Akupunktur hilft
bei Arthrose-Schmerzen
 
221 Patienten mit starken Arthroseschmerzen, die vor einer chirurgischen Gelenkersatzoperation standen, bekamen während 4 Wochen 8 halbstündige echte (verum) Akupunktursitzungen oder Schein-Akupunktur (Placebo) mit einfahrbaren Nadeln oder vorgetäuschte Elektrostimulation der Akupunkturpunkte.

 

Die Therapiewahl geschah nach dem Zufallsprinzip. Ausserdem bekamen die Patienten entweder vom Therapeuten eine besonders „einfühlsame“ oder eine eher „nüchterne“ Zuwendung. Nach einer Woche eruierten die Therapeuten die Schmerzverbesserung anhand einer speziellen visuellen Schmerzskala.

 

Resultat: In allen drei Behandlungsgruppen reduzierten sich die Schmerzen, wobei die Unterschiede zwischen „echter“- und Schein-Akupunktur oder vorgetäuschter Elektrostimulation klein waren.

 

Auch die Zuwendungsart – gefühlvoll oder nüchtern – scheint beim Behandlungserfolg keinen bedeutsamen Einfluss zu haben. Was hingegen die Behandlung bedeutsam beeinflusste, war das „Auftreten“ des Therapeuten – überzeugender Arzt oder „nur“ Fachhilfe: Ersterer verzeichnete bessere Therapieerfolge, so die Experten.

 

Die Einstellung des Patienten zur Behandlung hatte ebenfalls einen deutlichen Einfluss auf den Therapieerfolg: Patienten, die selber überzeugt waren, dass die Akupunktur helfen würde und  dass sie die „echte“ Akupunktur bekamen, erfuhren eine deutlich bessere Schmerzlinderung als jene Teilnehmer, die dem Ganzen skeptisch gegenüber standen.

 

Es scheint, dass Akupunktur – ob echt oder unecht - bei Arthroseschmerzen hilft. Das überzeugte Auftreten des Arztes sowie die positive Einstellung des Patienten tragen hingegen viel stärker zum Therapieerfolg bei.

 

Mehr zum Thema

Pain 2011

23.01.2012 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Zur Anmeldung >>

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Apothekensuche

Apotheken-Suche TopPharm

 
 

 

 

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Diskussionsforen

Diskussionsforen

 

Erste Hilfe Quiz

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer