Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Heuschnupfen 24. November 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Allergene
Tipps
Behandlung
Aktuell
Diskussionsforum
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Hasel- und Birkenpollen fliegen nicht länger, aber verstärkt

Das milde Klima der vergangenen Wochen hat es möglich gemacht: Die Pollensaison hat begonnen. Seit wenigen Tagen werden in Deutschland die ersten Flüge von Hasel- und Erlenpollen gemessen. Trotz der noch geringen Pollenzahl reagieren Allergiker vergleichsweise heftig. Die Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) erklärt die Ursachen.

Verstärkter
Hasel- und
Birkenpollen-Flug
 
Prof. Dr. med. Karl-Christian Bergmann, ECARF-Experte und Leiter der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst (PID) mit Sitz an der Charité, erwartet für 2013 mehr Hasel- und Birkenpollen.

 

„Im vergangenen Jahr haben Haselnusssträucher und Birken weniger Pollen produziert, als es ihrem natürlichen Rhythmus entsprochen hätte. Begünstigend kommt das seit Wochen milde Klima hinzu. Ich gehe davon aus, dass sich die Phase des starken Pollenflugs in dieses Jahr verschoben hat. Hasel- und Birkenpollen werden voraussichtlich nicht länger, aber in stärkerer Konzentration fliegen.“

 

Auf die ersten Pollen reagieren Allergiker ungewöhnlich stark

Obwohl zu Beginn der Pollensaison nur sehr wenige Pollen fliegen, führt die geringe Menge bei Heuschnupfenpatienten doch zu deutlichen allergischen Symptomen, wie sie sonst nur im späteren Verlauf der Pollensaison bei stärkerem Pollenflug festgestellt werden. Ein bis fünf Haselnusspollen pro Kubikmeter Luft genügen, um bei erwachsenen Pollenallergikern Symptome wie Niesen, Nasenjucken, triefende Nase oder tränende Augen auszulösen. Einige Wochen nach dem ersten Pollenflug werden diese Symptome erst bei einer Konzentration von fünf bis zehn Haselnusspollen pro Kubikmeter Luft ausgelöst.

 

„Zum einen“, so erklärt Professor Bergmann das Phänomen, „hatten Heuschnupfenallergiker im Januar über mehrere Monate keinen Kontakt mit Pollen und sind diese Allergene nicht mehr gewohnt. Zum anderen kann die Empfindlichkeit der Nase durch vorausgegangene Infekte wie Erkältungsschnupfen oder Grippe stark erhöht sein.“

 

Aktuelle Lage in der Schweiz 22. Januar 2013

Das kalte Winterwetter behindert den Pollenflug. Auf der Alpennordseite sind nur sehr wenige Hasel- und Erlenpollen in der Luft. Es sind aber viele Haseln und Erlen blühbereit, so dass während der nächsten milden und sonnigen Periode mit einenm starken Anstieg der Pollenbelastung gerechnet werden muss. Im Tessin fliegen ebenfalls nur wenige Hasel- und Erlenpollen.


In den nächsten Tagen bleiben die Temperaturen in der ganzen Schweiz tief. Auf der Alpennordseite fliegen bis und mit dem Wochenende nur sehr wenige Hasel- und Erlenpollen, während im Tessin ein leichter Anstieg auf mässige Belastung erwartet wird.

Europäische Stiftung für Allergieforschung (ECARF) Pressemitteilung

23.01.2013 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Heuschnupfen, Pollenallergie

 

Leser diskutieren zum Thema Heuschnupfen, Pollenallerie, allergische Rhinitis >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer