Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Heuschnupfen 18. Dezember 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Allergene
Tipps
Behandlung
Aktuell
Diskussionsforum
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Sport - bei Allergien erst recht

Sport und gezielte Trainings sind auch mit Allergien und Asthma grundsätzlich gesundheitsfördernd und werden sogar als therapeutische Massnahme empfohlen. Interessierte können sich am Nationalen Allergietag vom 22. März auf dem Bundesplatz Bern von 11.30 bis 19.00 Uhr umfassend darüber informieren und an verschiedenen Aktionen teilnehmen.

In der Schweiz sind rund zwei Millionen Menschen von Allergien betroffen, unter ihnen viele Freizeitsportler. Einige Allergien machen sich bereits früh, im Vorschul- und Schulalter bemerkbar.

 

In diesen Altersklassen und auch bei Jugendlichen ist die Häufigkeit denn auch hoch: 15 bis 20% der 15-Jährigen haben eine Pollenallergie, 8 bis 10% der Kinder haben Asthma.

 

Sie beim Sport zu schonen, zielt in die falsche Richtung, wie Fachmediziner seit Jahren betonen und zahlreiche Studien belegen. Sport ist auch unter diesen Voraussetzungen grundsätzlich gesundheitsfördernd: die Koordinationsfähigkeit, Kondition und körperliche Belastbarkeit wird verbessert, die Atemmuskulatur gestärkt.

 

Regelmässige sportliche Aktivitäten verhelfen zu einem insgesamt guten Körper- und Selbstwertgefühl. Eine gute Abklärung, Therapie und Kontrolle bilden aber die Grundlage, um mit Allergien ohne Einschränkungen oder Beschwerden Sport zu treiben.

 

Über diese und weitere Aspekte des Themas können sich Interessierte am 22. März auf dem Bundesplatz Bern informieren und beraten lassen, sich einem Allergierisikotest stellen, einen Wissens-Parcours absolvieren oder Pollen in x-facher Vergrösserung bestaunen.

 

Der Nationale Allergietag steht unter dem Patronat des Bundesamtes für Gesundheit, wird von aha! Allergiezentrum Schweiz in Partnerschaft mit Gesundheitsförderung Schweiz, MeteoSchweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie organisiert.

 

Linkempfehlung

aha! Allergiezentrum Schweiz

19.03.2012 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Forum Heuschnupfen, Pollenallergie

 

Leser diskutieren zum Thema Heuschnupfen, Pollenallerie, allergische Rhinitis >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer