Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Zecken 23. Oktober 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsübertragung
Wie entfernen?
Vorbeugung
Aktuell
FAQ
Diskussionsforum
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Gefährlichere Zeckenstiche durch Klimaerwärmung

Forscher der Universität Neuenburg stellen einen Zusammenhang zwischen der Gefährlichkeit der Zeckenstiche und dem Klima her.

 

Nach den Forschern überleben Zecken Trockenperioden besser, wenn sie von bakteriellen Krankheitserregern, der Borrelia burgdorferi, befallen sind.

 

Diese wiederum verursachen beim Menschen die Infektionskrankheit Lyme-Borreliose.

 

Übertragen wird dieses Bakterium häufig vom Holzbock, der wichtigsten Zeckenart in der Schweiz. Die Wirte des Holzblocks sind: Spinnen, kleine Nagetiere, Vögel, Hasen, Rehe und Menschen. Etwa ein Drittel der Zecken sind mit dem  Bakterium Borrelia burgdorferi befallen – und es werden immer mehr, wie die Forscher am Hausberg Chaumont seit 10 Jahren feststellen. Die Klimaerwärmung wird diesen Trend noch verstärken, befürchten die Forscher.

 

In der Schweiz erkranken jährlich 10'000 Menschen an dieser von Zecken übertragenen Infektionskrankheit namens Lyme-Borreliose. Im Gegensatz zur ebenfalls von Zecken übertragenen Frühsommer-Hirnhaut-Entzündung gibt es keine Impfung gegen die Lyme-Borreliose. Man kann sich bloss durch Kleider oder Anti-Zeckenmittel vor der Krankheit schützen.

 

Mehr zum Thema

Mediscope

14.04.2011 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Achtsamkeit für Ihre Gesundheit

Forum Zecken

Leser diskutieren zum Thema Zeckenbiss, Frühsommerhirnhaut-entzündung, Borreliose

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer