Leaderboard

Sie sind hier: News » Gesundheit allgemein 21. November 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Gesundheit allgemein
Tagungen
Gesundheitswesen
Radioaktivität
Junge Redaktoren
Humor
Publireportagen
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Behandlung der chronischen Nasennebenhöhlen-Entzündung

Die chronische Nasennebenhöhlen-Entzündung, meist begleitet von zahlreichen Nasenpolypen, ist ein häufiger Grund für Störungen des Geruchsinns. Forscher wollten wissen, welche Behandlung am effektivsten den Geruchsinn und damit die Lebensqualität verbessert.

Nasennebenhöhlen
 
An der kleinen Behandlungs-Studie nahmen 60 Patienten, mit chronischer Nasennebenhöhlen-Entzündung (Sinusitis) und zahlreichen Nasenpolypen (Nasenpolypose) teil.

 

Zu Beginn der Behandlung bekamen die Teilnehmer während 2 Wochen täglich entweder ein Cortison-Präparat oder ein Placebo. Anschliessend mussten die Teilnehmer während 8 Wochen zwei mal täglich 400µg und weiter während 18 Wochen zweimal täglich 200 µg cortisonhaltige Nasentropfen schnupfen. Die Forscher interessierte, inwiefern die Behandlung das Ausmass der Polypen reduzierte und den Geruchsinn und damit die Lebensqualität verbesserte. Zudem untersuchten die Forscher die Nebenwirkungen der Cortison-Therapie.

 

Resultat: Die Cortisoneinnahme mit anschliessender Nasentropfen-Behandlung reduzierte die Zahl der Polypen um 2.1 Einheiten;  Placebo hingegen reduzierte das Ausmass der Polypen nur um 0.1 Einheiten. Cortison verbesserte auch den Geruchssinn viel stärker als Placebo.

 

Zu den Nebenwirkungen: Unter Cortison war die Nebennierenfunktion vorübergehend eingeschränkt und der Knochenstoffwechsel erhöht (Abnahme der Knochendichte); nach 10 und 28 Wochen waren diese Werte aber wieder im Normbereich.

 

Fazit der Autoren: Es scheint, dass häufige Folgen einer chronischen Nasennebenhöhlen-Entzündung (Einschränkung des Geruchsinns, Nasenpolypose) durch eine orale Cortison-Behandlung mit nachfolgender Nasentropfen-Behandlung stark verbessert werden kann. Die alleinige Behandlung mit Nasentropfen oder mit Placebo brachte nicht so effektive Resultate.

 

Mehr zum Thema

Tellmed

14.03.2011 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

 

Spezial-Apotheke

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

Medizinische Onlineberatung
 

Das Team der Onlineberatung für Ihre Fragen zu Gesundheit, Krankheit und Medizin.

mehr >>

Häufige Fragen und Antworten >>

Erste Hilfe Quiz

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer