Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit 18. Oktober 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Aktuell
Fragen und Antworten
Krankheitsbilder
Diskussionsforum
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Mit hypoallergener Nahrung nehmen Babys weniger zu

Im Vergleich zu normaler Babynahrung nehmen Babys welche mit Spezialnahrung (hypoallergener Nahrung) gefüttert werden, nicht gleich stark zu, wie Mediziner im Fachblatt Pediatrics schreiben.

 
Babys werden mit Spezialnahrung gefüttert, wenn die Mütter nicht Stillen können oder wollen. Dabei soll die hypoallergene Nahrung (ohne Kuhmilch) die Babys vor der Entwicklung von Allergien schützen, was mit der Muttermilch auf natürliche Weise passiert.

 

Mit normaler Babynahrung nehmen die Kinder in den ersten Lebensmonaten laut Experten stärker zu als gestillte Babys. Dieser Babyspeck erhöht das Risiko, dass die Kinder später an Übergewicht, Diabetes oder anderen Erkrankungen leiden.

 

Forscher untersuchten nun, ob es hinsichtlich Gewicht zwischen Spezialnahrung (hypoallergener Nahrung) und normaler Säuglingsnahrung einen Unterschied gibt.

 

35 Säuglinge erhielten zu diesem Zweck normale, kuhmilchhaltige Nahrung und 24 Babys wurden mit hypoallergener Nahrung gefüttert. Neuesten Erkenntnissen von Ernährungswissenschaftlern zur Folge löst die Spezialnahrung mit vorverdauten Proteinen im Darm der Säuglinge ein schnelleres Sättigungsgefühl aus.

 

In Videoaufnahmen konnten die Forscher belegen, dass die Fütterung mit hypollergener Nahrung viel weniger lange dauerte als mit konventioneller Säuglingsnahrung. Und: Im Alter von 2.5 bis 7.5 Monaten waren die mit Spezialnahrung gefütterten Babys leichter als die anderen, welche normale Babynahrung erhielten.

 

Laut den Forschern gibt es zwischen der Gewichtsentwicklung von gestillten und mit Spezialnahrung gefütterten Säuglingen keinen Unterschied. Allerdings: Mangels einer Vergleichsgruppe bleiben Zweifel an diesen Beweisen und die Meinung, dass hypoallergene Nahrung der Muttermilch gleichwertig sei, teilen nicht alle Ernährungsexperten.

 

Mehr zum Thema

Pediatrics 2010

29.12.2010 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Achtsamkeit für Ihre Gesundheit

Forum Nahrungsmittel-allergie, Nahrungsmittel-Intoleranz, Unverträglichkeit
Diskussionsforum
Leser diskutieren zum Thema Nahrungsmittel-
allergie, Nahrungsmitt-unverträglichkeit, Lebensmittelintoleranz
Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer