Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Prostatakrebs » Aktuell 21. November 2018
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Beschwerden
Untersuchungen
Behandlung
Knochenbefall
Verlauf
Vorbeugung
Aktuell
Glossar
Diskussionsforum
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

Krankheiten Symptome Untersuchungen News

 

Folsäure beugt Prostatakrebs nicht vor – im Gegenteil

Anstatt auf eine vorbeugende Wirkung von Folsäure gegen Prostatakrebs stiessen Forscher auf das Gegenteil: Die regelmässige Einnahme von Folsäure in höheren Dosen steigert das Prostatakrebs-Risiko.

gemüse korb roh
 

Bereits frühere Studien zeigten, dass die regelmässige Einnahme von hoch dosierten Folsäure-Präparaten das Krebsrisiko erhöht.

 

Die jetzt von Forschern der Universität in Los Angeles vorgelegten Ergebnisse dokumentieren sogar ein fast dreifach erhöhtes Risiko.

 

Während der durchschnittlichen Beobachtungszeit von 10.8 Jahren erkrankten 9.7% der 643 männlichen Teilnehmer, die regelmässig Folsäure konsumierten, an Prostatakrebs. Im Vergleich dazu waren es in der Placebogruppe nur 3.3%. Wurde noch zusätzlich das Alter berücksichtigt reduzierte sich zwar die Zahl der Prostatakrebserkrankten auf 2.6%. Dennoch dürfte von der Folsäure-Einnahme von mehr als 1 mg/Tag oder mehr zur Krebsvorbeugung abgeraten werden.

 

Ob kleinere Mengen eine günstigere Wirkung haben, ist nicht ganz ausgeschlossen. Die Studie zeigte, dass die Männer, die an Prostatakrebs erkrankten sich vitaminarm ernährten und zu Beginn der Studie eine niedrige Folsäurekonzentration im Blut aufwiesen. Empfehlungen zur Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln können die die Forscher aber keine abgeben.

 

Natürliche Folsäure aus Lebensmitteln weiterhin empfohlen

Folsäure ist unter anderem in folgenden Lebensmitteln enthalten: Bierhefe, Hühnerleber, Weizenkeime, Rinder- und Schweineleber, Nüssen, Endivien, Fenchel und Eiern, Spargel, Kuh- und Muttermilch, Pilzen, Kohl.

 

Gemüse und Salate nicht bei Zimmerzemperatur aufbewahren. Schon leichtes Erhitzen kann den Folsäuregehalt in Gemüsen bis auf einen Zehntel senken. Die Folsäure gilt als das empfindlichste Vitamin.

 

Küchentipps

Gemüse dämpfen, nicht kochen. Bevorzugt frisches und unverarbeitetes Gemüse verweden. Salate frisch zubereiten und konsumieren. In Frühstücksflocken ist häufig Folsäure beigemischt.

 

Mehr zum Thema

 

JNCI.oxfordjournals, Mediscope

16.03.2009 - dzu

 
Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

MySana

Gesundheit selber in die Hand nehmen

 

 

Bildung, Wissenstests,

Risikoschätzung

 

Mehr zum Thema >>

 

 

Forum Prostatakrebs

Leser diskutieren zum Thema Prostatakrebs, PSA-Messungen, Prostatavorsorge >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer