Leaderboard

Sie sind hier: Fokus » Morbus Crohn 25. September 2017
Fokus
Adipositas, schweres Übergewicht
Alkoholabhängigkeit
Baby / Geburt Schwangerschaft
Blasenentzündung, Zystitis
Blutgerinnung
Brustkrebs
Cholesterin
Chronische myeloische Leukämie (CML)
Eisenmangel
Endometriose
Essstörungen
Fussgesundheit
Gebärmutterhalskrebs/ Genitalwarzen
Haarausfall
Haut trocken
Haut-/Sonnenschutz
Herz / Herz-Kreislauf
Heuschnupfen
Immunsystem stärken
Impfen
Insektenschutz
Körperschmuck
Krankenversicherung
Menstruation
Morbus Crohn
Aktuell
Ursachen
Beschwerden / Durchfall
Diagnose
Behandlung
Komplikationen
Prävention
Diskussionsforum
Multiple Sklerose
Nagelgesundheit
Nagelpilz
Nahrungsmittel: Allergie, Unverträglichkeit
Nikotinsucht
Prostatakrebs
Schwindel
Stress
Todesfall
Verdauung
Verhütung / Verhütungsmethoden
Vogelgrippe
Wechseljahre
Zecken
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner

Rect Top

 

 

Promo Darmanatomie

Morbus Crohn - chronische entzündliche Darmerkrankung

 

 

Morbus Crohn (MC) gehört zu den chronischen Entzündungen des Verdauungstraktes.

Morbus Crohn, wörtlich die Krankheit, die der Magen-Darmspezialist Crohn entdeckt hat, auch Crohn’s Disease oder Crohn genannt, ist eine chronisch entzündliche Darmerkrankung (CED).

 

Beim Morbus Crohn (MC) kommt es zu Entzündungen und Geschwüren an der Darmschleimhaut und zu Einlagerungen in der Darmwand. Die Entzündungen können sich auf den gesamten Verdauungstrakt und auf prinzipiell alle Organsysteme ausdehnen. Meistens sind der letzte Abschnitt des Dünndarms und der Dickdarm betroffen, seltener die Speiseröhre.

 

Was ist Morbus Crohn?

Morbus Crohn (MC) gehört zu den chronischen Entzündungen des Verdauungstraktes. Oft ist die Übergangsregion vom Dünndarm zum Dickdarm betroffen.

 

Grundsätzlich kann aber der gesamte Magen-Darmtrakt befallen sein, das heisst von der Mundhöhle bis zum Anus.

 

Typisch für Morbus Crohn sind die wechselnden Stellen der Entzündungen in der Darmwand, das heisst, gesundes und krankes Gewebe wechselt sich ab und ergibt eine Art patchworkartigen Befall.

 

Häufig sind mehrere Darmabschnitte gleichzeitig befallen. Die Entzündung reicht durch die Darmwand hindurch, so dass neben den oberflächlichen Schleimhautzellen auch die darunter liegenden Schichten betroffen sind. Dadurch können weite Teile der Darmwand entzündet sein, was zu Verwachsungen, Verengungen und Fistelbildungen (Bildung von Verbindungsgängen zwischen Darm und anderen Organen) und anderen Komplikationen führen kann.

 

Zusammen mit der Colitis ulcerosa (ebenfalls mit Geschwüren eingehende chronische Entzündung des Dickdarms) bildet der Morbus Crohn die Gruppe der chronisch entzündlichen Darmkrankheiten.

 

MC gehört zu den sogenannten Autoimmunerkrankungen. Die genauen Ursachen sind nicht geklärt. Es gibt einige Risikofaktoren (unter anderem Rauchen), welche das Risiko für eine Morbus Crohn-Erkrankung fördern.

Hauptbeschwerden des Morbus Crohn sind chronische Durchfälle, Müdigkeit, Bauchschmerzen, Übelkeit, Fieber und Gewichtsverlust.

 

In den letzten Jahren nahm die Zahl der Erkrankungen bei beiden Geschlechtern zu. Am häufigsten betroffen sind junge Erwachsene vom 16. bis 35. Lebensjahr und in einem geringeren Ausmass ältere Menschen ab dem 60. Lebensjahr. Morbus Crohn ist keine eigentliche Erbkrankheit, dennoch ist eine familiäre Häufung zu beobachten

 

Im Folgenden finden Sie detaillierte Informationen zu: Welche Ursachen haben chronische, entzündliche Darmerkrankungen? Welche Beschwerden gibt es, wann spricht man von einem chronischen Durchfall und wie diagnostiziert ein Arzt den Morbus Crohn? Weiter finden Sie Behandlungsmöglichkeiten und wichtige Informationen zur Vorbeugung einer chronischen Darmerkrankung.

 

 
  1. Aktuelles zu Morbus Crohn, chronische Darmentzündung 
  2. Ursachen
  3. Beschwerden/Durchfall
  4. Diagnose
  5. Behandlung
  6. Komplikationen
  7. Prävention

 

 

Forum zu Morbus Crohn, entzündliche
Darmerkrankung

 

 


     
    Aktuell

    19. Mai 2017: Erster Schweizer Welt-CED-Tag
    Der Welt-CED-Tag (World IBD Day) ist eine globale Sensibilisierungs- und Solidaritätskampagne, um das Verständnis der Öffentlichkeit für Anliegen und Probleme von Menschen zu fördern, die an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa leiden.

    Morbus Crohn: Patienten leiden häufiger unter Restless-Legs-Syndrom
    Seit einigen Jahren kennt man den Zusammenhang zwischen Morbus Crohn und dem Restless-Legs-Syndrom (RLS, unruhige Beine). Eine Studie untersuchte nun, wie hoch das Risiko von RLS bei Morbus-Crohn-Patienten tatsächlich ist.

    Morbus Crohn: Empfehlungen zur Therapie bei Schwangeren und Kindern
    Amerikanische und Europäische Gastroenterologen erarbeiteten Empfehlungen zur Therapie mit Biologika bei entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) wie Morbus Crohn und Colitis Ulcerosa bei Schwangeren und Kindern. Hier eine Zusammenfassung.

    Mehr »

    Facebook Like- and Share-Button
    Rect Bottom
     

    Anmeldung Newsletter

     

    Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

    Symptome:
    die wichtigsten Beschwerden >>

    Untersuchungen:
    die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

    Erfahren Sie mehr zu Eisenmangel und Morbus Crohn

    check-dein-eisen

    check-dein-eisen.ch

    Forum Morbus Crohn

    Leser diskutieren zum Thema Morbus Crohn und entzündliche Darmerkrankungen, chronischer Durchfall >>

    Sky right 1
    Sky right 2
    Adserver Footer