Leaderboard

Sie sind hier: Krankheitsbilder » Hagelkorn, Chalazion 26. September 2017
Fokus
Krankheitsbilder
Symptome
Untersuchungen
Medizinische Onlineberatung
TopPharm Apotheken
Versand-Apotheke
News
Physiotherapie
Gesundheitsmagazin Schweizer Hausapotheke
Patientenzeitschrift Sprechstunde
Ratgeber
Ernährung
Gesunde Zähne
Alternativmedizin, TCM
Männer
Frauen
Kinder-Teenager
Senioren
Sport, Wellness
Pharmazeutika
Nützliches
Links
Schrift: Schrift grösser Schrift kleiner Als Email versenden Druckvorschau

Rect Top

 

 

Hagelkorn, Chalazion

Definition

Hagelkorn: Nichtinfektiöser harmloser schmerzloser Knoten

Ein Hagelkorn ist ein langsam wachsender, derber, nicht verschiebbarer, jedoch schmerzloser, ca. trauben- bis haselnussgrosser Knoten, der im Ober- oder Unterlid wächst und als Schwellung im Augenlid erkannt wird. Das Hagelkorn ist ein gutartiges, harmloses Leiden.

Im Gegensatz zum Gerstenkorn (''Urseli'') handelt es sich um eine chronische, nicht infektiöse Entzündung, die praktisch nie von allein verschwindet. Das Hagelkorn kann ein Überbleibsel sein von einem ehemaligen, nicht komplett abgeheilten Gerstenkorn.

Ursachen

Ursachen eines Hagelkprns können sein:

  • Eine dauerhaft verstopfte, chronisch entzündete Augendrüse (Meibomsche Drüse).
  • Überbleibsel eines Gerstenkorns

Symptome (Beschwerden)

Beschwerden, die auf ein Hagelkorn hindeuten können, sind unter anderem:

  • Langsam wachsende, rötliche Schwellung oder Verdickung im Ober- oder Unterlid, nicht verschiebbar unter der Haut
  • Leichtes Druckgefühl, praktisch keine Schmerzen
  • Kosmetisch störend

Diagnose (Untersuchung)

Hagelkorn am Oberlid

Zur Diagnosestellung klappt der Arzt das Lid um und stellt das Hagelkorn fest.

Therapie (Behandlung)

Hagelkorn: Meist chirurgische Entfernung

Kleine Hagelkörner heilen manchmal von alleine ab. Wenn sich die betroffene Person durch das Hagelkorn nicht gestört fühlt, ist eine Behandlung nicht unbedingt notwendig.

Zu Beginn wird mit antibiotischer, ev. kortisonhaltiger Augensalbe behandelt. In der Regel wird aber ein chirurgischer Eingriff notwendig. Dabei wird unter lokaler Betäubung der Inhalt der verstopften Drüse entfernt.

Beim häufigen Auftreten von Hagelkörnern sollte der Betroffene auf eine Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) hin untersucht werden.

Facebook Like- and Share-Button
Rect Bottom
 

Anmeldung Newsletter

 

Krankheiten von A-Z, Symptome, Therapien, Diagnosen >> 

Symptome:
die wichtigsten Beschwerden >>

Untersuchungen:
die häufigsten Untersuchungs-methoden>>

Krankheitsbilder Untergruppen
Augen
Blasenentzündung

Blasenentzündung natürlich behandeln

Ohne Antibiotika

 

Mehr zum Thema >>

Apothekensuche

Apotheke finden

 

 

 

 

Spezial-Apotheke

 

Ihre Spezial-Apotheke

schnell, diskret, günstig

 

 

Brustkrebs

Vorsorge, Risiken

Diagnose, Therapie

 

Mehr zum Thema >>

Sky right 1
Sky right 2
Adserver Footer