Sprechzimmer logo
Karotis-Druckversuch: Massage der Halsschlagader unter EKG-Kontrolle
Kardiotokographie: Aufzeichung der Herztöne des Kindes und der Wehen

Was ist eine Kardiotokographie

Bei der Kardiotokographie werden mit einem Wehenschreiber die Herztöne des Ungeborenen und die Wehen der Mutter fortlaufend überwacht und als Kurve aufgezeichnet. Gleichzeitig kann man die Herztöne des Babys hören. Eine normale Herzfrequenz des Ungeborenen ist ein Zeichen, dass es dem Baby gut geht. Die Kardiotokographie ist für Mutter und Kind völlig schmerzlos und ungefährlich. Sie ist besonders wichtig bei Risikoschwangerschaften oder wenn Probleme während der Schwangerschaft oder während der Wehen auftreten. Der Arzt oder die Hebamme kann damit Gefahrenzustände des Babys früh erkennen und sofort eingreifen.

Der Kardiotokographie ist eine Untersuchung aus der Gynäkologie und Geburtshilfe.

Bedarf es einer speziellen Vorbereitung auf die Untersuchung

Eine Kardiotokographie kann ohne besondere Vorbereitung durchgeführt werden.

Was wird vor der Untersuchung abgeklärt

Für eine Kardiotokographie ist vorher keine spezielle Abklärung nötig.

Wie wird eine Kardiotokographie durchgeführt

Um den Bauch der Schwangeren wird ein Gürtel mit zwei Messsensoren angelegt, die mit dem Wehenschreiber verbunden sind. Ein Sensor erfasst die Herztöne des Babys, der zweite die Stärke und Länge der mütterlichen Wehen. Während der Aufzeichnung liegt die Schwangere auf der linken Seite. Die Messsensoren funktionieren mit harmlosen Ultraschallwellen und sind für Mutter und Kind ungefährlich.

Wann wird eine Kardiotokographie eingesetzt

Der Wehenschreiber kommt zum Einsatz, wenn während der Schwangerschaft oder während der Geburt Probleme auftreten oder möglicherweise auftreten könnten.

Häufige Gründe für eine Kardiotokographie sind:
  • Erkrankungen der Mutter: Diabetes oder Schwangerschaftsdiabetes, Bluthochdruck
  • Auffälligkeiten beim Schwangerschaftsultraschall
  • Vaginale Blutungen während der Spätschwangerschaft
  • Infektionen
  • Wenn sich das Kind im Mutterleib nur wenig bewegt
  • Vorzeitigen Wehen, drohende Frühgeburt
  • Mehrlingsschwangerschaft

Hat eine Kardiotokographie Risiken oder Nebenwirkungen

Diese Untersuchung ist mit keinen Risiken für Mutter oder Kind verbunden.

 
Rectangle Bottom
Rectangle Right Top
Morbus Crohn - Colitis ulcerosa
Entzündliche Darmerkrankungen
MySana
Gesundheit selber in die Hand nehmen
Bildung, Wissenstests, Risikoschätzung 
Spezial-Apotheke
Ihre Spezial-Apotheke schnell, diskret, günstig
Rectangle Right Bottom
Sky Right Top
finish adserving